Köln im Fokus

 

 

Protest gegen BDS heute 18.11.2018 in Köln 17 Uhr 30

BDS Bonn mobilisiert gegen das Konzert von der israelischen European Song Contest-Gewinnerin Netta Barzilai im Club Bahnhof Ehrenfeld (Bartholomäus-Schinck-Straße 66-67, 50825 Köln) heute Abend, 18.11.2018 und hat eine Kundgebung von 17 Uhr 30 bis 19 Uhr 30 vor der Location angekündigt.


Israelfreundinnen und -freunde haben eine Gegenkundgebung am gleichen Ort ab 17 Uhr 30 angemeldet, zu der wir aufrufen. Die DIG AG Köln wird mit einem Flugblatt vor Ort vertreten sein.

Der Vorstand der DIG AG Köln erklärt:

"Boykott Israels ist nicht besser als 'Kauft nicht bei Juden' – Kulturellem Antisemitismus entgegentreten

Heute tritt Netta Barzilai in Köln im Club Bahnhof Ehrenfeld auf. Netta repräsentiert das multikulturelle und in jeglicher Hinsicht diverse Israel, in dem alle Israelis frei leben und sich artikulieren können, unabhängig von Ethnien, Geschlechtergrenzen, religiösen Vorbehalten und sexuellen Vorlieben.

BDS Bonn ruft hingegen zum Boykott des Konzertes auf, markiert die Position Nettas als „Pinkwashing“, also als die Indienstnahme von Homosexualität als propagandistische Waffe des israelischen Staates.

Schlimmer noch: BDS bringt die künstlerische Position Nettas in den Zusammenhang von „Apartheid“, „Besatzung“ und „Siedlerkolonialismus“ in einen Zusammenhang.

Die Vorwürfe entbehren im Hinblick auf ihre Person und auf die zugrundliegenden Fakten jeglicher Grundlage. BDS Bonn bestreitet mit dem Boykottaufruf die Freiheit der Kunst.

Wir stehen für die Freiheit der Kunst ein.

Der kulturelle Boykott Israels, die kulturelle Aussonderung von Musikerinnen und Musikern,  die Zurückweisung von künstlerischer Individualität und von künstlerischem Ausdruck lösen keines der Probleme im Nahen Osten.

Politische Diskussionen müssen politisch geführt werden, nicht auf dem Rücken von Künstlerinnen und Künstlern.

Netta steht für den universalistischen Anspruch Israels, für die israelische Demokratie und für die Freiheit des künstlerischen Ausdrucks.

Fight Antisemitism – Fight BDS!

Dr. Johannes Platz        Helge Gilberg            Karl Alexander Mandl            Ramon Furch             Angelika Scherb            Dany Meyer"



Links mit Informationen von BDS Bonn:

https://bdsgruppebonn.wordpress.com/2018/11/16/sonntag-18-11-ab-1730-uhr-protest-vor-dem-club-bahnhof-ehrenfeld
Hier der Offene Brief von BDS Bonn:
https://bdsgruppebonn.wordpress.com/2018/11/05/offener-brief-von-bds-bonn-an-den-club-bahnhof-ehrenfeld-zum-konzert-von-netta-barzilai-am-18-11/

Gerd Buurmann hat auf Tapfer im Nirgendwo einen Artikel zum Thema verfasst
https://tapferimnirgendwo.com/2018/11/17/rassistische-demo-in-koeln/

Die DIG hat eine Broschüre mit Hintergrundinformationen zum Thema herausgegeben:
https://www.deutsch-israelische-gesellschaft.de/bund/im-fokus/category/downloads/showme/boykottbewegungen-gegen-israel

 
 

Informationen des Präsidiums