Köln im Fokus

 

 

Kippa Colonia - Köln trägt Kippa als Zeichen gegen Antisemitismus

Kippa Colonia! Die DIG AG Köln unterstützt den Aufruf, am 25. April 2018 in Solidarität mit Jüdinnen und Juden in Deutschland und weltweit und als sichtbares Zeichen gegen Antisemitismus eine Kippa zu tragen. Wir rufen zu der Kundgebung am 25. April 2018 um 18 Uhr am Kölner Dom auf.

Eine Solidaritätsaktion
am 25. April 2018 um 18 Uhr
vor dem Kölner Dom, Domkloster 4

Unter dem Motto „Berlin trägt Kippa“ ruft die Berliner Jüdische Gemeinde für Mittwoch, den 25. April in der Hauptstadt Berlin zu einer Solidaritätsaktion auf.

Köln ist dabei! Wir zeigen in aller Offenheit und an unserem prominentesten Platz, nämlich vor unserem geliebten Dom, unsere Solidarität mit der Jüdischen Gemeinde. Wir stellen uns gegen Antisemitismus. Der Dom ist in unserer Mitte, ebenso wie die jüdische Gemeinde! Wir alle sind Köln! 

Wer Juden angreift und anfeindet, greift nicht nur unsere jüdischen Nachbarn und Freunde an, er greift uns an. Wenn Menschen in Deutschland angegriffen werden, weil sie Kippa tragen, dann tragen wir alle Kippa.

Am 25. April 2018 tragen wir alle Kippa!

Die Veranstalter bemühen sich, genug Kippot bereitzustellen. Es wäre aber wunderbar, wenn jene, die eine Kippa besitzen, ihre eigene mitbringen könnten. Wer mehrere Kippot hat, möge mehrere mitbringen. Kippa Colonia!

Die Synagogen-Gemeinde Köln unterstützt die Solidaritätsaktion und hat sich bereit erklärt, ein paar Kippot zur Verfügung zu stellen. Auch die FDP in Köln hat Kippot aus Berlin bestellt.




 
 

Informationen des Präsidiums